News
 

Geheimdienst lässt Seeleute der «Arctic Sea» frei

Moskau (dpa) - Im mysteriösen Fall um den finnischen Frachter «Arctic Sea» sind die russischen Seeleute in Moskau freigelassen worden. Der Geheimdienst hatte sie rund zwei Wochen verhört, um eine mögliche Komplizenschaft mit den Entführern zu klären. Die russische Justiz geht davon aus, dass die «Arctic Sea» im Juli von acht mittlerweile verhafteten «Piraten» in der Ostsee gekapert wurde. Nach Einschätzung von Militärexperten könnte der angeblich mit Holz beladene Frachter Waffen geschmuggelt haben.
Schifffahrt / Piraten / Russland
30.08.2009 · 14:25 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.05.2017(Heute)
22.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen