News
 

Geheimdienst-Kontrollgremium befasst sich mit Nazi-Terrorverdacht

Berlin (dts) - Mit dem Verdacht einer rechtsextremen Terrorzelle in Deutschland wird sich möglichst bald das Parlamentarische Kontrollgremium des Bundestages befassen. Der Vorsitzende Thomas Oppermann (SPD) sagte in "Bild am Sonntag": "Ich werde in der kommenden Sitzungswoche zu einer Sondersitzung des für die Kontrolle der Nachrichtendienste zuständigen Kontrollgremiums des Bundestages einladen. Ich will wissen, was die Behörden wussten und wie solche Straftaten in Zukunft besser verhindert werden können."

Auch der Vorsitzende des Innenausschusses, Wolfgang Bosbach (CDU), verlangt Informationen über die Ermittlungen gegen die mutmaßliche Terrorgruppe. Bosbach fordert in "Bild am Sonntag": "Es muss aufgeklärt werden, wie es möglich war, dass das Trio zehn Jahre unbehelligt im Untergrund leben konnte. Es ist unbedingt notwendig, dass der Innenausschuss fortlaufend über den Ermittlungsstand unterrichtet wird."
DEU / Parteien / Gesellschaft
13.11.2011 · 08:30 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.07.2017(Heute)
24.07.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen