News
 

Gefährliche Lage im Iran

Teheran (dpa) - Die Lage im Iran hat sich nach der Wiederwahl des erzkonservativen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad zugespitzt. Zehntausende Anhänger feierten Ahmadinedschad am Nachmittag in Teheran und schwenkten Fahnen. Anhänger des unterlegenen Reformpolitikers Mir Hussein Mussawi protestierten dagegen auch heute zu Tausenden gegen den «Wahlbetrug». Bereits gestern hatten sich Demonstranten Straßenschlachten mit der Polizei geliefert. Fahrzeuge und Mülltonnen wurden in Brand gesteckt. Es gab mehrere Verletzte.
Wahlen / Iran
14.06.2009 · 17:54 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

Weitere Themen