News
 

Geeint im Kampf: Klitschko, Timoschenko, Jazenjuk

Vitali Klitschko (l), Julia Timoschenko und Arseni Jazenjuk. Foto: Matthias Hiekel/Tatyana Zenkovich/Sergey DolzhenkoGroßansicht

Kiew (dpa) - In ihrem Kampf gegen die Regierung von Präsident Viktor Janukowitsch tritt die zersplitterte Opposition in der Ukraine bei den Massenprotesten geeint auf. Drei derzeit tonangebende Regierungsgegner der früheren Sowjetrepublik im Kurzporträt:

VITALI KLITSCHKO: International ist Vitali Klitschko als Boxweltmeister bekannt. In seiner Heimat Ukraine verbinden viele Menschen mit «Dr. Eisenfaust» auch die Hoffnung auf eine weitere Westanbindung der Ex-Sowjetrepublik. Der 42-Jährige gilt als frische Kraft in einer von Korruption und persönlichen Angriffen geprägten Politszene. Den Einzug ins Parlament schaffte der Chef der Partei Udar (Schlag) vor einem Jahr klar. Künftig will der 2,02-Meter-Hüne sogar Präsident des zweitgrößten Flächenstaats Europas werden. Kritiker werfen Klitschko vor, kein klares politisches Konzept zu besitzen. Sein Bruder Wladimir ist ebenfalls ein erfolgreicher Boxer.

JULIA TIMOSCHENKO: Mit flammenden Appellen aus der Haft heraus führt die wegen Amtsmissbrauchs verurteilte Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko die Opposition gegen Präsident Viktor Janukowitsch. Die EU verlangt die Freilassung der 53-Jährigen. Die in Dnjepropetrowsk geborene Timoschenko stieg durch die Privatisierungswelle nach dem Zerfall der Sowjetunion 1991 zur reichen «Gasprinzessin» auf. Politische Gegner werfen ihr mit Blick auf ihr Privatvermögen vor, keine saubere Weste zu haben. Für viele auch in Westeuropa ist die charismatische Frau mit dem markanten Haarkranz aber immer noch ein Symbol der prowestlichen Orangenen Revolution von 2004.

ARSENI JAZENJUK: Als Fraktionschef der Vaterlandspartei gilt der 39-jährige Arseni Jazenjuk bei vielen Ukrainern nur als «Platzhalter» für die inhaftierte Julia Timoschenko. Mit seinen Reden bei den Straßenprotesten hat es der Jurist aber geschafft, allmählich aus dem Schatten der übermächtigen Parteikollegin zu treten. Medien in Kiew bezeichnen Jazenjuk oft als blassen Technokraten. Politische Erfahrung besitzt er als ehemaliger Wirtschafts- und Ex-Außenminister jedoch reichlich. Zusammen mit dem Oppositionspolitiker Vitali Klitschko von der Udar-Partei will Jazenjuk ein schlagkräftiges Team bilden, um Präsident Viktor Janukowitsch aus dem Amt zu jagen.

EU / Demonstrationen / Personen / Ukraine
03.12.2013 · 13:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen