News
 

Gedenkveranstaltung für Opfer der Neonazi-Verbrechen in Berlin

Berlin (dpa) - Staatsakt für die Opfer der Neonazi-Verbrechen: Gut drei Monate nach Aufdeckung der Mordserie wollen Staat und Gesellschaft heute Entschlossenheit im Kampf gegen Rechtsextremisten demonstrieren. Bundeskanzlerin Angela Merkel hält bei der Gedenkveranstaltung im Konzerthaus am Gendarmenmarkt die Hauptrede. Vor den rund 1200 Gästen wollen auch zwei Töchter von Ermordeten sprechen. Zeitgleich sollen mit bundesweiten Schweigeminuten die zehn Menschen geehrt werden, die zwischen 2000 bis 2006 von Mitgliedern einer Neonazi-Zelle getötet wurden. In Berlin und Hamburg soll der öffentliche Nahverkehr am Mittag für eine Minute ruhen.

Extremismus / Kriminalität
23.02.2012 · 08:04 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen