News
 

Gedenkgottesdienst für "Titanic"-Opfer auf dem Atlantik abgehalten

New York (dts) - Die "Titanic"-Gedenkfahrt zum 100. Jahrestag des Unglückes hat in der Nacht zum Sonntag auf hoher See einen Gottesdienst an der Stelle im Nordatlantik abgehalten, wo das Schiff einst sank. Das berichtet der kanadische Sender CBC. Das Schiff "Balmoral" war am vergangenen Sonntag im englischen Southampton zu der Erinnerungsfahrt aufgebrochen. An der Stelle des "Titanic"-Unglücks vor Neufundland fand sich zudem die "Azamara Journey" ein, die am Dienstag mit mehr als 450 Passagieren in New York gestartet war.

Auf beiden Schiffen haben sich viele Passagiere kostümiert, um an die Zeit des Untergangs zu erinnern. Die "Titanic" war in der Nacht zum 15. April 1912 gesunken, dabei starben mehr als 1.500 Menschen.
USA / SchifffahrtUnglücke
15.04.2012 · 08:44 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen