News
 

Gedenken an Tsunami-Opfer

Ein Überlebender auf den Trümmern seines Hauses in Banda Aceh. Er verlor Mutter, Tochter und drei Brüder. (Archivbild)Großansicht
Bangkok (dpa) - Menschen in aller Welt haben der Opfer des Tsunamis vor fünf Jahren gedacht. Insgesamt waren damals in 14 Ländern 230 000 Menschen ums Leben gekommen, darunter 552 Tote und Vermisste aus Deutschland. 2004 hatte ein Beben der Stärke 9,1 die Westküste Sumatras erschüttert. Dies löste einen Tsunami aus, der innerhalb von Minuten mit bis zu 30 Meter hohen Wellen auf die Küste Sumatras zurauschte. An der zentralen Gedenkfeier in Düsseldorf nahmen knapp 200 Menschen teil. Bundespräsident Köhler und NRW-Ministerpräsident Rüttgers ehrten die Toten mit Kränzen.
Katastrophen / Tsunami / Thailand
26.12.2009 · 22:12 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.10.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen