News
 

Gedenken an Opfer von Tucson-Amoklauf - Giffords dabei

Washington (dpa) - Ein Jahr nach dem Amoklauf von Tucson haben die USA der Opfer gedacht. Bei der Tat waren sechs Menschen erschossen und die Abgeordnete Gabrielle Giffords schwer verletzt worden. Am Sonntag um 10.11 Uhr Ortszeit, als vor einem Jahr der psychisch kranke Jared Loughner das Feuer eröffnete, läuteten in Tucson 19 mal Glocken - einmal für jedes der Todesopfer und die 13 Verletzten. Giffords, die einen Kopfschuss erlitten hatte, reiste zu einer Mahnwache an. Todesschütze Loughner war wegen psychischer Störungen für nicht verhandlungsfähig erklärt worden.

Kriminalität / USA
08.01.2012 · 22:01 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.05.2017(Heute)
29.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen