News
 

Gedenken an «Kursk»-Katastrophe vor zehn Jahren

Moskau (dpa) - Zehn Jahre nach dem Untergang des russischen Atom- U-Boots «Kursk» haben die Marine und die Hinterbliebenen der 118 Opfer gedacht. In der Stadt Kursk, in Murmansk und in St. Petersburg sowie in anderen Städten legten Angehörige Blumen an Gräbern und Denkmälern für die Toten nieder. Marinesoldaten gaben zu Ehren der toten Seemänner drei Salutschüsse ab. Nach einer Explosion war die «Kursk» am 12. August 2000 in der Barentssee gesunken. Laut Abschlussbericht hatte ein defekter Torpedo letztlich die Detonation ausgelöst.

Verteidigung / Unfälle / Russland
12.08.2010 · 16:13 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen