News
 

Geberstaaten sichern Haiti Milliarden-Hilfen zu

New York (dts) - Der vom Beben schwer getroffene Inselstaat Haiti erhält für den Wiederaufbau Finanzhilfen in Milliardenhöhe. Insgesamt 9,8 Milliarden US-Dollar sagten die Teilnehmer der Geberkonferenz in New York dem Karibikstaat gestern zu. 5,3 Milliarden US-Dollar sollen allein in den kommenden zwei Jahren fließen. Entsprechende Zusagen hatten 59 internationale Länder und Institutionen gemacht. Deutschland sicherte dabei 55,2 Millionen US-Dollar zu, die Europäische Union etwa 1,6 Milliarden. Washington will 1,15 Milliarden US-Dollar spenden. 138 Staaten sowie internationale staatliche und nichtstaatliche Organisationen hatten an der Konferenz teilgenommen. "Die Freunde Haitis haben unsere Erwartungen übertroffen", sagte UN-Generalsekretär Ban Ki Moon nach dem Treffen. Er hatte zuvor erklärt, auf Hilfen in Höhe von 3,8 Milliarden US-Dollar für die kommenden 18 Monate zu hoffen. "Wir haben einen guten Start hingelegt", bilanzierte Ban. "Jetzt müssen wir dafür sorgen, dass das Geld in der gewünschten Zeit in Haiti ankommt und besonnen und koordiniert ausgegeben wird". Bei dem Erdbeben vom 12. Januar waren etwa 220.000 Menschen ums Leben gekommen, mehr als eine Million wurden obdachlos. Die geschätzten Sachschäden belaufen sich mit etwa acht Milliarden US-Dollar auf ein Vielfaches der jährlichen Wirtschaftsleistung Haitis.
USA / Haiti / Weltpolitik / Unglücke
01.04.2010 · 13:31 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen