News
 

Geberkonferenz: 575 Millionen Euro für Tschernobyl

Kiew (dts) - Die internationale Gemeinschaft stellt der Ukraine für die Sicherung des Unglücksreaktors in Tschernobyl 575 Millionen Euro zur Verfügung. Das erklärte der französische Regierungschef Francois Fillon am Dienstag am Rande einer Geberkonferenz in Kiew. Mit dem Geld soll unter anderem der Bau eines neuen Sarkophags um den havarierten Reaktor finanziert werden.

Die nach der Explosion von 1986 errichtete Schutzhülle gilt nicht mehr als zuverlässig. Die Ukraine hatte eigentlich mit einer Summe von rund 740 Millionen Euro gerechnet. Bei der Konferenz kommen Regierungsvertreter aus rund 50 Staaten zusammen, um über weitere Schutzmaßnahmen für das AKW zu sprechen. Die Katastrophe von Tschernobyl ereignete sich am 26. April 1986 in Block 4 des Kernkraftwerks nahe der ukrainischen Stadt Prypjat. Als erstes Ereignis wurde sie auf der siebenstufigen internationalen Bewertungsskala für nukleare Ereignisse als katastrophaler Unfall eingeordnet.
Ukraine / Energie / Unglücke
19.04.2011 · 11:35 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.05.2017(Heute)
22.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen