News
 

GDL-Chef Weselsky: Streiks lassen 70 Prozent der Züge ausfallen

Berlin (dpa) - Der neue Lokführerstreik hat laut Gewerkschaft GDL bereits in den ersten Stunden zu massiven Zugausfällen geführt. Deutschlandweit seien rund 70 Prozent der Züge bei den bestreikten Unternehmen ausgefallen. Das sagte GDL-Chef Claus Weselsky der dpa. Betroffen von dem geplanten zweitägigen Ausstand sind insgesamt 20 regionale Schienenverkehrsunternehmen - die Deutsche Bahn wird nicht bestreikt. Zugausfälle gibt es laut GDL «quer über die Republik»: Der Norden sei wieder stärker betroffen, dort gebe es eine hohe Anzahl von einzelnen Privatbahnen, erklärte Weselsky.

Tarife / Verkehr / Bahn
14.04.2011 · 08:33 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen