News
 

Gaucks Partnerin Schadt gegen Heirat aus protokollarischen Gründen

Berlin (dpa) - Der voraussichtlich nächste Bundespräsident Joachim Gauck und seine Lebensgefährtin Daniela Schadt planen offenbar keine Hochzeit in absehbarer Zeit. Nur aus protokollarischen Gründen zu heiraten, fände sie nicht richtig, sagte Schadt der «Bild am Sonntag». Gauck ist seit 1959 mit Gerhild Gauck verheiratet, seit 1991 leben sie getrennt. Seit dem Jahr 2000 sind Gauck und Schadt ein Paar. Die ganze Familie könne mit dieser Regelung gut leben, vielleicht könne auch der Rest der Gesellschaft damit leben, sagte Schadt.

Bundespräsident
18.03.2012 · 02:45 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen