News
 

Gauck nimmt offiziell Amtsgeschäfte auf

Berlin (dts) - Der neue Bundespräsident Joachim Gauck übernimmt am Montag offiziell die Amtsgeschäfte. Dazu wird er im Schloss Bellevue erwartet, wo die Übergabe des Amtssitzes an ihn und seine Partnerin erfolgt. Anschließend ist ein Gespräch mit seinem kommissarischen Amtsvorgänger Horst Seehofer sowie dem vor vier Wochen zurückgetretenen Ex-Bundespräsidenten Christian Wulff geplant.

Gaucks Vereidigung vor Bundestag und Bundesrat findet dann am Freitag statt. Dort wird er auch seine erste große Rede halten. Mit der Annahme der Wahl ist Gauck aber bereits seit Sonntag offiziell als Staatsoberhaupt im Amt. Er wurde am Sonntag mit 991 von 1.228 gültigen Stimmen gewählt. In seinem neuen Amt wolle er sich zukünftig der Vermittlung zwischen Politik und den Bürgern widmen und sich gegen Politikverdrossenheit einsetzen. Beide Seiten müssten sich wieder annähern, sagte der frühere DDR-Bürgerrechtler in einer Rede nach seiner Wahl in der Bundesversammlung in Berlin. Er betonte auch, ein Befürworter des Sozialstaats zu sein: "Soziale Gerechtigkeit gehört dazu. Ich möchte nicht, dass der Sozialstaat beschädigt wird", sagte Gauck. Kritiker hatten Gauck vorgeworfen, das Thema soziale Gerechtigkeit zugunsten des Freiheitsbegriffs zu vernachlässigen.
DEU / Parteien
19.03.2012 · 07:48 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen