News
 

Gauck fordert religiöse Toleranz in Birma

Rangun (dpa) - Bundespräsident Joachim Gauck hat sich bei seinem Besuch in Birma für religiöse Toleranz und nationale Versöhnung eingesetzt. Ein Staat müsse ermöglichen, dass jeder Bürger seine Meinung sagen und seinen Glauben leben könne, sagte Gauck vor Studenten der Universität Rangun, «ob er oder sie Buddhist, Muslim, Christ oder Hindu ist.» Besorgt äußerte sich Gauck erneut über andauernde Gewalt zwischen Buddhisten und Muslimen und gegen die Minderheit der Rohingyas. Gestern war Gauck auch mit der Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi zusammengetroffen.

Bundespräsident / Birma
11.02.2014 · 08:06 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
11.12.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen