News
 

Galápagos-Riesenschildkröte "Lonesome George" starb an Herzversagen

Quito (dts) - Die Galápagos-Schildkröte "Lonesome George" ist an Herzversagen gestorben. Das teilte ein Sprecher der Charles Darwin-Foundation auf der Insel Santa Cruz mit. Das rund 100-jährige Tier war am Sonntag tot in seinem Gehege aufgefunden worden.

George war die letzte lebende Riesenschildkröte der Unterart Chelonoidis nigra abingdoni. Mehrere Paarungsversuche waren gescheitert. 2008 und 2010 fanden Pfleger mehrere Eier im Gehege des Panzertieres, die allerdings unbefruchtet waren. Nun soll das letzte Exemplar der Gattung in dem Nationalpark ausgestellt werden. Parkbesucher, die Fotos von George gemacht haben, wurden via Internet dazu aufgerufen, die besten Bilder hochzuladen. Diese sollen dann neben dem Tierpräparat aufgehängt werden.
Ecuador / Tiere / Wissenschaft
27.06.2012 · 09:52 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.10.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen