News
 

Gaddafi will "bis zum Ende" in Tripolis bleiben

Tripolis (dts) - Der libysche Machthaber Muammar Gaddafi hat am Sonntag erklärt, dass er "bis zum Ende" in der libyschen Hauptstadt bleiben wolle. Dies sagte Gaddafi in einer am Sonntag im Staatsfernsehen ausgespielten Audio-Botschaft, in der er seine Anhänger dazu aufrief, die Hauptstadt zu befreien. Der seit 41 Jahren herrschende Machthaber wolle dazustoßende Unterstützer mit Waffen versorgen.

Gaddafi habe überdies Sorge, "dass Tripolis brennen wird". In der Nacht zum Sonntag brachen in der Hauptstadt Kämpfe aus, bei denen nach Regierungsangaben 376 Menschen getötet und 1.000 verletzt wurden. Die Rebellen haben das Stadtgebiet Tripolis bereits erreicht und liefern sich schwere Gefechte mit regierungstreuen Truppen. Nach eigenen Angaben wollen die Rebellen die libysche Hauptstadt bis Montag eingenommen haben. Augenzeugenberichten zufolge trafen die Rebellen am Sonntag auf dem Seeweg in der libyschen Hauptstadt ein, um dort in die andauernden Kämpfe einzugreifen. Auch auf dem Landweg stünden die Rebellen demnach vor den Toren von Tripolis.
Libyen / Weltpolitik / Militär / Proteste
21.08.2011 · 20:27 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
14.12.2017(Heute)
13.12.2017(Gestern)
12.12.2017(Di)
11.12.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen