News
 

Gaddafi lässt in Tripolis auf Demonstranten schießen

Tripolis (dpa) - Der in die Enge getriebene libysche Staatschef Muammar al-Gaddafi lässt weiter auf Regimegegner schießen. Im Zentrum der Hauptstadt Tripolis eröffneten Soldaten das Feuer auf eine Gruppe von etwa 500 Demonstranten. Laut BBC gab es mindestens einen Toten. Während die Menschen im Osten Libyens die Befreiung ihrer Region feierten, schossen Soldaten auch in anderen Städten im Westen des Landes auf Demonstranten. Ein von politischen Aktivisten angekündigter «Marsch der Millionen» nach Tripolis blieb bisher aus.

Unruhen / Libyen
25.02.2011 · 15:34 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen