News
 

Gaddafi-Familie bezeichnet Nato-Angriff als "feige"

Tripolis (dts) - Der Sohn des libyschen Machthabers Muammar al-Gaddafi hat die Nato-Angriffe auf das Regierungsviertel in Tripolis als "feige" bezeichnet. "Der Angriff auf das Büro von Muammar al-Gaddafi im Dunkel der Nacht war feige", sagte Saif al-Islam im libyschen Staatsfernsehen. Zudem bezeichnete er die Alliierten als "Handlanger und Spione".

Ein Regierungssprecher verurteilte indes den Angriff als Versuch, Gaddafi zu töten. Die Nato hatte in der Nacht Raketen auf den Regierungskomplex in Tripolis abgefeuert. Mindestens zwei Raketen sollen dabei eingeschlagen sein, ein Gebäude wurde zerstört, ein weiteres beschädigt. Nach Angaben der libyschen Regierung sollen mindestens 45 Personen verletzt worden sein.
Libyen / Weltpolitik / Gewalt
25.04.2011 · 17:25 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.05.2017(Heute)
22.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen