News
 

Gabriel verteidigt EGG-Reformpläne

Berlin (dts) - Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat seine Pläne zur EEG-Reform verteidigt. Am Mittwoch sagte er im Bundestag, dass Rohstoff- und Energiekosten heute den internationalen Wettbewerb bestimmen. Würden die Kosten nicht gesenkt, könnte dies zu einer Deindustrialisierung in Deutschland führen.

Deutschland müsse ein erfolgreiches Industrieland bleiben. Nur so könnten wichtige Bereiche wie Forschung und Entwicklung weiter gefördert werden. "Wir müssen zeigen, dass eine erfolgreiche Industriegesellschaft mit der Energiewende vereinbar ist", so Gabriel. Er sei sich über Kritik - auch aus der SPD - bewusst, forderte aber zu einer sachlichen Debatte auf. Er wolle sich auch mit den Vorschlägen aus den Ländern auseinandersetzen. Am Ende müsse ein gemeinsamer Weg gefunden werden. Sinkende Strompreise könne er nicht versprechen, dafür aber eine stärkere Kontrolle der Kostendynamik.
Politik / DEU / Energie
30.01.2014 · 09:33 Uhr
[16 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen