News
 

Gabriel kritisiert Bundesbank im Fall Sarrazin

Berlin (dpa) - SPD-Chef Sigmar Gabriel hat die Vereinbarung der Bundesbank mit ihrem Noch-Vorstand Thilo Sarrazin über dessen Rückzug scharf kritisiert. Die Bundesbank habe doch nichts anderes als einen Deal gemacht, um den Bundespräsidenten zu retten und Herrn Sarrazin trotzdem los zu werden. Das sagte Gabriel der «Bild am Sonntag». Die laut «Spiegel» vereinbarte höhere Pension für Sarrazin kommentiert Gabriel wie folgt: Die Bundesbank zahle Sarrazin vermutlich viel Geld dafür, dass er geht. Das kenne man aus der Privatwirtschaft.

Migration / Integration / Bundesbank / SPD
12.09.2010 · 08:34 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.05.2017(Heute)
24.05.2017(Gestern)
23.05.2017(Di)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen