News
 

Gabriel: Gorleben als Atomendlager vor dem Aus

Berlin (dts) - Bundesumweltminister Sigmar Gabriel sieht das Atomendlager Gorleben nach rund 30 Jahren vor dem Aus. "Der Standort Gorleben ist tot für ein Endlager", sagte der SPD-Politiker heute in Berlin. Gabriel sieht zwei Gründe für das bevorstehende Aus. Einerseits das Ablaufen der Verträge mit den Grundeigentümern Ende 2015, die laut Minister vermutlich nicht nochmal verlängert werden. Andererseits ist bekannt geworden, dass es schon Anfang der 80er Jahre Kritik an der Sicherheit von Gorleben und "eine politische Weisung, ausgelöst durch die CDU," gegeben habe, "diese Sicherheitsbedenken nicht zu betrachten". Gabriel will nun andere Regionen, darunter vor allem Bayern und Baden-Württemberg, auf alternative Standorte hin prüfen lassen. Die Union lehnt unterdessen eine neue Endlager-Suche ab und hält die Aussagen des SPD-Politikers für ein Wahlkampfmanöver. "Mit Gorleben haben wir in Deutschland den weltweit am besten untersuchten potenziellen Standort für ein Endlager", sagte der bayerische CSU-Umweltminister Markus Söder. Zugleich droht auch dem 26 Jahre alten Pannenreaktor Krümmel in Schleswig-Holstein das vorzeitige Aus. Umweltminister Gabriel bezweifelte, dass das Atomkraftwerk je wieder arbeiten werde: "Nach unserer Einschätzung wird es Vattenfall schwer haben, auf der Basis dieser Sicherheitskriterien Krümmel wieder ans Netz zu bringen". Mit dem Gutachten zur Sicherheitsüberprüfung von Krümmel rechne Gabriel indessen nicht vor der Bundestagswahl.
DEU / Umweltpolitik / Atomendlager
26.08.2009 · 23:47 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.01.2017(Heute)
17.01.2017(Gestern)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen