News
 

Gabriel: CDU-Vorschläge für Mindestlohn reichen nicht aus

Berlin (dpa) - SPD-Chef Sigmar Gabriel hat die CDU-Wende beim Mindestlohn grundsätzlich begrüßt. Allerdings reiche die geplante Höhe der Lohnuntergrenze nicht aus, um Arbeitnehmer mit wenig Einkommen von staatlicher Unterstützung unabhängig zu machen, sagte Gabriel. Notwendig sei ein garantierter Mindestlohn, bei dem die Beschäftigten nicht mehr dauerhaft auf Hartz-IV angewiesen seien. Die SPD tritt seit längerem für einen Mindestlohn von 8,50 Euro ein. Bei der CDU ist eine Untergrenze zwischen 6,89 und 7,79 Euro im Gespräch.

Parteien / CDU / Arbeitsmarkt / SPD
31.10.2011 · 14:34 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen