News
 

Gabriel attackiert Eon: Konzern hat 20 Milliarden versenkt

Düsseldorf (dpa) - Im Streit um den geplanten Stellenabbau bei Eon hat SPD-Chef Sigmar Gabriel das Management attackiert. Durch Fehlplanungen habe das Unternehmen in der Vergangenheit über 20 Milliarden Euro verloren. Das Geld fehle jetzt für Investitionen in neue Geschäftsfelder wie Gaskraftwerke, sagte Gabriel nach einer Sitzung des Eon-Betriebsrats in Düsseldorf. Der Energiekonzern will 11 000 von rund 80 000 Stellen abbauen. Nach Angaben der Gewerkschaft sind etwa 6000 Arbeitsplätze in Deutschland gefährdet.

Energie / Eon
12.08.2011 · 15:45 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.05.2017(Heute)
29.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen