News
 

G8 will 14 Milliarden Euro für Ägypten und Tunesien mobilisieren

Deauville (dpa) - Internationale Förderbanken stellen Ägypten und Tunesien umgerechnet 14 Milliarden Euro bereit. Mit den Krediten soll der demokratische Wandel bis 2013 unterstützt werden. Besonders Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Barack Obama hatten sich für die Hilfen eingesetzt. In Ägypten und in Tunesien hatten friedliche Demonstranten ihre Herrscher innerhalb weniger Wochen gestürzt. Die Europäer fürchten große Flüchtlingsströme, falls sich die Wirtschaftslage in den beiden Ländern nicht rasch verbessert.

G8 / Gipfel
27.05.2011 · 12:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen