News
 

G8-Gipfel will 20 Milliarden Dollar für arme Bauern geben

L'Aquila (dpa) - Milliardenschwere Hilfe zur Selbsthilfe: Die ärmsten Bauern der Welt können auf 20 Milliarden US-Dollar hoffen. Zum Abschluss ihres Gipfels im italienischen L'Aquila stellen die führenden Industriestaaten und Russland die Weichen der Entwicklungspolitik neu. Statt Nahrungsmittel in Hungergebiete zu liefern und so lokale Märkte kaputt zu machen, soll den Landwirten geholfen werden, die Produktion anzukurbeln. Die Initiative wird vor allem von den USA und Japan getragen.
G8 / Gipfel
10.07.2009 · 14:49 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen