News
 

G8 beraten über Hilfen für Länder des «arabischen Frühlings»

Marseille (dpa) - Wie kann die Demokratie in Norafrika und im Nahen Osten vorangetrieben werden? Mit dieser Frage beschäftigen sich heute die G8-Staaten aus den wichtigsten Industrieländern und Russland. Mit der sogenannten Deauville-Partnerschaft soll nach dem «arabischen Frühling» der Übergang zur Demokratie in den Ländern unterstützt werden. Die Staats- und Regierungschefs der G8 und die Entwicklungsbanken hatten Ende Mai im französischen Badeort Deauville Milliardenhilfen für demokratische Reformen zugesagt.

Finanzen / G8 / Nordafrika
10.09.2011 · 09:20 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen