News
 

G20 wollen Weltwirtschaftsregierung werden

Konferenzsaal des G20-GipfelsGroßansicht
Pittsburgh (dpa) - China, Indien und Brasilien rücken im globalen Machtgefüge auf. Gemeinsam mit den Industriestaaten steuern sie künftig die Handels-, Konjunktur- und Währungspolitik entscheidend mit. Die 20 führenden Nationen (G20) etablierten ihren Kreis als eine Art Weltwirtschaftsregierung. Auf ihrem dritten Treffen binnen zehn Monaten im amerikanischen Pittsburgh beschlossen die Staats- und Regierungschefs der G20, die Finanzbranche zu mehr Risikovorsorge und Bescheidenheit zu verpflichten. Bundeskanzlerin Angela Merkel und Finanzminister Peer Steinbrück zeigten sich zufrieden.
G20 / Gipfel
25.09.2009 · 23:03 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen