News
 

G20-Kreise: Künftig IWF-Liquiditätskredite zur Krisenvorbeugung

Cannes (dpa) - Der Internationale Währungsfonds soll als weltweite Finanzfeuerwehr mehr Geld für Krisenstaaten bereitstellen können. Die G20-Länder beschlossen nach Informationen der dpa in Cannes, dass der IWF künftig kurzfristige Liquiditätskredite ausgeben kann, um Länder rasch und vorbeugend vor einer Ansteckung durch Finanzkrisen zu schützen. Diese Liquiditätslinien könnten auch von Euro-Ländern genutzt werden. Für Italien könnte sich das nach Angaben der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» auf rund 45 Milliarden Euro belaufen, für Spanien auf bis zu 23 Milliarden Euro.

G20 / Gipfel / IWF
04.11.2011 · 11:03 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen