News
 

G-20 setzen Beratungen über Eurokrise fort

Paris (dts) - Die Finanzminister und Notenbankchefs der 20 führenden Industrie- und Schwellenländer haben in Paris ihre Beratungen über die Schuldenkrise fortgesetzt. In einer für den Nachmittag angesetzten Abschlusserklärung, werden lobende Worte zum Krisenmanagement sowie eine Anmahnung zu raschen Lösungen erwartet. Zudem hieß es bereits aus Ministerkreisen, dass man die Banken angemessen mit Kapital ausstatten wolle, um deren Liquidität weiter zu gewährleisten.

Ein umfassendes Lösungspaket zur Eurokrise werde für den 23. Oktober auf dem Gipfel der Euro-Länder und EU-Staaten erwartet. Bereits zum Auftakt der zweitägigen Veranstaltung hatte Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) "klare Maßnahmen" zur Einschränkung von Ansteckungsgefahren angekündigt. Um die Schuldenkrise ging es auch bei einem Telefonat von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit US-Präsident Barack Obama, wie das Weiße Haus in Washington mitteilte. Dabei bekräftigten beide, sich bei der Bewältigung der Krise eng abstimmen zu wollen. Gemeinsam verfolge man das Ziel, die Weltwirtschaft wieder auf Wachstumskurs zu bringen.
Frankreich / Finanzindustrie / Wirtschaftskrise
15.10.2011 · 12:40 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen