News
 

Fußballer Schuon entschuldigt sich für Kontakte zur Wettmafia

Bochum (dpa) - Der frühere Fußballprofi Marcel Schuon hat sich für seine Kontakte zur Wettmafia entschuldigt. Vor dem Bochumer Landgericht sagte Schuon, er habe den DFB in ein schlechtes Licht gestellt habe - dafür entschuldige er sich. Außerdem gab er der ehemalige Spieler des VfL Osnabrück zu, dass er Partien gegen Carl Zeiss Jena und den FC Augsburg manipulieren wollte. Schuon ist wegen seiner Verstrickung in den Skandal bereits zu zehn Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Zudem ist er bis August 2012 gesperrt.

Fußball / Prozesse / Kriminalität
12.01.2011 · 13:58 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen