News
 

Fußball-Wettskandal: Hauptbeschuldigte zu hohen Haftstrafen verurteilt

Bochum (dts) - Im Fußball-Wettskandal sind am Donnerstag die Hauptbeschuldigten Ante S. und Marijo C. mit hohen Haftstrafen belegt worden. Die beiden Wettpaten wurden von der 12. Strafkammer des Bochumer Landgerichts zu je fünf Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt. Ein Komplize erhielt ein Jahr und sechs Monate auf Bewährung.

Die Richter sahen es als erwiesen an, dass die Hauptbeschuldigten etwa 50 Partien, darunter auch Begegnungen der Champions League und der WM-Qualifikation manipuliert haben und dadurch Millionengewinne verbuchen konnten. Spiele in Deutschland, Belgien, Österreich, Slowenien und der Schweiz sollen betroffen gewesen sein. Ante S. war schon im Jahr 2005 im Zuge eines weiteren Wettskandals zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt worden. Ob die Beschuldigten gegen das Urteil Berufung einlegen werden, blieb bis zuletzt offen. Bereits im April waren drei Angeklagte, denen man ebenfalls Spielmanipulation zur Last gelegt hatte, zu mehreren Jahren Haft verurteilt worden. Unterdessen gehen die Ermittlungen gegen mehr als 300 weitere Verdächtige des Fußball-Wettskandals weiter.
DEU / Fußball / Justiz / Glücksspiel
19.05.2011 · 19:05 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen