News
 

Furcht vor tödlicher Krankheit nach Flut auf Philippinen

Manila (dpa) - Nach den Überschwemmungen auf den Philippinen haben die Behörden die Bevölkerung vor einer tödlichen Infektionskrankheit gewarnt. Bereits elf Menschen seien auf der Insel Mindanao an Leptospirose gestorben, teilte das Gesundheitsministerium mit. 200 weitere Menschen seien erkrankt. Leptospirose kommt oft in Überschwemmungsgebieten vor. Die Krankheit wird über Tierurin, der ins Wasser gelangt, übertragen. Menschen können sich beim Kontakt mit kontaminiertem Wasser über kleine Hautverletzungen infizieren.

Unwetter / Philippinen
03.01.2012 · 18:27 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen