News
 

Furcht vor griechischem Staatsbankrott steigt

Athen (dpa) - Die innenpolitischen Querelen in Griechenland gehen weiter, und die Furcht vor einem Staatsbankrott nimmt zu. Nachdem Ministerpräsident Giorgos Papandreou eine Vertrauensabstimmung im Parlament überstand, will er nun mit einer Regierung der nationalen Einheit einen Staatsbankrott abwenden. Allerdings sperrt sich die größte Oppositionspartei - die konservative Nea Dimokratia will keine große Koalition mit den Sozialisten. Staatspräsident Karolos Papoulias bestellte ND-Chef Antonis Samaras für morgen ein. Papoulias wird versuchen, die Kluft zwischen den Parteien zu überbrücken.

EU / Finanzen / Griechenland
05.11.2011 · 20:50 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen