News
 

Fukushima: Teilweise 10 000-fach erhöhte Strahlung

Tokio (dpa) - Die Schäden am Atomkraftwerk Fukushima Eins scheinen schwerer zu sein als bislang gedacht. Die drei gestern verstrahlten Arbeiter waren einer 10 000-fach erhöhten Radioaktivität ausgesetzt. Nach Angaben der japanischen Reaktorsicherheitsbehörde gibt es dafür zwei mögliche Ursachen: Entweder gab es eine partielle Kernschmelze, bei der auch der Reaktorbehälter beschädigt wurde, oder das Abklingbecken für ausrangierte Brennstäbe ist überhitzt. Das Atomkraftwerk ist seit zwei Wochen außer Kontrolle.

Atom / Japan
25.03.2011 · 07:20 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.08.2017(Heute)
22.08.2017(Gestern)
21.08.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen