News
 

Für 47 Cent erstochen: Opfer aus Westfalen

Istanbul (dpa) - Der Mann, der gestern in Istanbul einen Deutschen erstochen hat, ist psychisch krank. Laut türkischen Medien wurde er deswegen bereits gehandelt. Der Täter soll den 41 Jahre alten deutschen Geschäftsmann um Geld angebettelt haben. Er solle ihm wenigstens eine Lira geben, habe der Mann gefleht. Eine Lira entspricht umgerechnet 47 Cent. Der Deutsche soll eine abwehrende Geste gemacht haben. Daraufhin stach der Bettler mit einem Brotmesser zu. Das Opfer stammt aus dem münsterländischen Billerbeck.
Kriminalität / Türkei
21.07.2009 · 16:47 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen