News
 

Fünf Schwerverletzte bei Zugunglück in der Eifel

Trier (dts) - Bei einem Zugunfall in der Nähe von Hohenfels-Essingen in der Eifel sind heute Morgen mindestens fünf Menschen schwer verletzt worden. Zwei von ihnen schweben noch in Lebensgefahr. Das teilte Monika Peters, Sprecherin der Polizeidirektion Trier der dts-Nachrichtenagentur mit. Insgesamt wurden 30 Fahrgäste verletzt. Aus bislang ungeklärter Ursache kam es an einem unbeschrankten Bahnübergang zu einem Zusammenstoß eines Lkws und eines Zuges der Vulkan-Eifel-Bahn, woraufhin der Zug aus den Gleisen sprang und in einer Böschung liegen blieb. Die Schwerverletzten wurden mit Rettungshubschraubern in umliegende Krankenhäuser geflogen, während die leicht verletzten Personen vor Ort in Zelten behandelt wurden. Die Vulkan-Eifel-Bahn wollte sich auf Anfrage nicht zu dem Unfall äußern. Die Polizei hat die Ermittlungen eingeleitet.
DEU / RLP / Zugunglück / Zugverkehr
06.06.2009 · 13:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.07.2017(Heute)
24.07.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen