News
 

Führerschein mit 17 soll noch 2010 zur Regel werden

Berlin (dts) - Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) will das Autofahren mit 17 Jahren in Deutschland noch in diesem Jahr zur Regel machen. Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" meldet, verliefen die seit 2004 gestarteten Modellversuche nach Einschätzung des Ministeriums in allen Ländern erfolgreich. Das freiwillige Fahren in Begleitung Erwachsener ab 30 Jahren habe zu einer erheblichen Verbesserung der Fahrkompetenz geführt: 22 Prozent weniger Unfälle und 20 Prozent weniger Verkehrsverstöße bei Fahranfängern wurden registriert. 380.000 Jugendliche nutzten das Führerschein-Angebot. Begleitet meist von den Eltern in einer Phase von acht Monaten legten sie in dieser Zeit im Schnitt 2.400 Kilometer zurück. 2008 nutzten dem "Focus" zufolge bundesweit bereits 25 Prozent der Fahranfänger das Angebot. Spitzenreiter war Bayern mit 42 Prozent. Insgesamt haben junge Fahrer, die ihren Kartenführerschein mit 18 bekommen, schon mehrheitlich (55 Prozent) am begleiteten Fahren teilgenommen. Verkehrsminister Ramsauer hat "gute Erfahrungen" mit dem begleiteten Fahren ab 17 in der eigenen Familie gemacht: "Bei den beiden älteren meiner vier Töchter habe ich mehrfach selbst auf dem Beifahrersitz gesessen. Meine persönlichen Eindrücke von diesem Projekt waren positiv."
DEU / Gesellschaft
28.02.2010 · 21:53 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen