News
 

Früheres Kriegsgebiet Südossetien wählt Präsidenten

Moskau (dpa) - Drei Jahre nach dem Südkaukasuskrieg hat die von Georgien abtrünnige Republik Südossetien friedlich einen neuen Präsidenten gewählt. Um die Nachfolge von Amtsinhaber Eduard Kokoity bewarben sich elf Kandidaten. Als Favorit galt der prorussische Zivilschutzminister Anatoli Bibilow. Sein Wahlkampfstab ging aber nach Angaben der Agentur Itar-Tass davon aus, dass keiner der elf Bewerber die nötige Zahl von mehr als 50 Prozent der Stimmen erhielt. Es deute alles auf eine Stichwahl mit der früheren Bildungsministerin Alla Dschiojewa hin.

Konflikte / Wahlen / Russland / Georgien
13.11.2011 · 21:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.07.2017(Heute)
24.07.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen