News
 

Früherer UN-Sonderbeauftragter für stärkere Trennung von Entwicklungshilfe und Militär

Berlin (dts) - Der frühere UN-Sonderbeauftragte für Afghanistan, der grüne Bundestagsabgeordnete Tom Koenigs, hat nach der Ermordung eines deutschen Entwicklungshelfers in Afghanistan dazu aufgerufen, Entwicklungshilfe und militärischen Einsatz stärker zu trennen. "Ich sehe mit großer Besorgnis, dass die zivilen Helfer immer mehr gefährdet sind", sagte er dem "Kölner Stadt-Anzeiger". "Ihre Neutralität wird nicht mehr a priori anerkannt. Das liegt auch daran, dass die Entwicklungshilfe in den letzten Jahren deutlich politisiert wurde. Der Preis dafür ist, dass die Entwicklungshelfer als Teil des Krieges wahrgenommen werden."

Koenigs fügte hinzu: "Diese Politisierung ist bedenklich. Wir sollten uns mehr darauf konzentrieren, die Entwicklungshilfe vom militärischen Einsatz zu trennen."
DEU / Militär / Gesellschaft
27.12.2010 · 07:13 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen