News
 

Früherer SPD-Fraktionschef Klose verlässt den Bundestag

Berlin (dts) - Der frühere SPD-Fraktionschef Hans-Ulrich Klose wird mit der nächsten Bundestagswahl aus dem Parlament ausscheiden. "Bei der Bundestagswahl werde ich 76 Jahre alt sein und dem Parlament über 30 Jahre lang angehören. Das ist genug", sagte Klose der Tageszeitung "Die Welt" (Mittwochausgabe).

"Irgendwann muss Schluss sein." Auch wenn er gern arbeite, habe er sich schon vor drei Jahren für das Ende seiner parlamentarischen Tätigkeit nach der Wahl 2013 entschieden, sagte Klose. Dies habe er "in weiser Voraussicht" getan, um nicht noch einmal umgestimmt zu werden. Der 75-jährige Sozialdemokrat blickt auf eine lange politische Karriere zurück und ist über die Grenzen seiner Partei weithin geschätzt. Klose war von 1974 bis 1981 Bürgermeister von Hamburg, ab 1970 hatte der der Bürgerschaft angehört. Im Jahre 1983 zog er erstmals in den Bundestag ein, wo er seither den Wahlkreis Hamburg-Harburg vertritt. Bei acht Bundestagswahlen hatte Klose hier das Direktmandat für die SPD geholt. Von 1991 bis 1994 war Klose SPD-Fraktionsvorsitzender, von 1994 bis 1998 Vizepräsident des Bundestages. Seit 2002 hat Klose den stellvertretenden Vorsitz im Auswärtigen Ausschuss inne.
DEU / Parteien
17.07.2012 · 11:12 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
11.12.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen