News
 

Frostiger Winter lässt Arbeitslosenzahlen steigen

Nürnberg (dpa) - Der frostige Winter macht das Arbeiten in vielen Berufen derzeit unmöglich und hat die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland steigen lassen. Mehr als 3,3 Millionen Menschen sind derzeit ohne Job. Im Vergleich zum Dezember ist das zwar ein Plus von 331 000, doch vor einem Jahr waren im Januar noch 270 000 mehr Menschen arbeitslos. Das teilte die Bundesagentur für Arbeit mit. Die Arbeitslosenquote nahm um 0,7 Punkte auf 7,9 Prozent zu. Vor einem Jahr hatte sie bei 8,6 Prozent gelegen.

Arbeitsmarkt
01.02.2011 · 10:48 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen