News
 

Friedrich Merz warnt vor Aufnahme neuer Schulden

Berlin (dts) - Der Vorsitzende der Atlantik-Brücke und frühere Chef der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag, Friedrich Merz, hat im Hinblick auf den G20-Gipfel in Cannes vor der Aufnahme neuer Schulden gewarnt. "Schuldenprobleme lassen sich nicht mit noch höheren Schulden lösen. Amerika und Europa dürfen sich im Übrigen bei der Finanzierung ihrer Haushaltsdefizite nicht zu sehr in die Hand asiatischer Staatsfonds begeben", sagte Merz der "Bild"-Zeitung (Freitagausgabe).

Außerdem bemängelte Merz das Fehlen politischer Führung: "Europa hat keine politische Persönlichkeit an der Spitze stehen, die die gesamte EU auf der Weltbühne mit Autorität und Kompetenzen vertritt. Es fehlt eben nach wie vor die Telefonnummer, nach der Henry Kissinger einmal gefragt hat, wenn der amerikanische Präsident mit Europa sprechen will."
DEU / Parteien / Weltpolitik / Wirtschaftskrise
04.11.2011 · 00:05 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen