News
 

Friedrich droht nach Verfassungsschutz-Panne mit Konsequenzen

Berlin (dpa) - Im Fall der Aktenvernichtung kurz nach dem Auffliegen der Zwickauer Terrorzelle im November 2011 hat Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich ein hartes Durchgreifen beim Verfassungsschutz angekündigt. Dort, wo es absichtliche Verfehlungen gegeben ha#be, werden knallharte Konsequenzen gezogen, sagte Friedrich der Zeitung «Bild am Sonntag». Der CSU-Politiker schloss weitere Rücktritte oder Entlassungen nicht aus. Vor wenigen Tagen hatte der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Heinz Fromm, seinen Rücktritt zum 31. Juli erklärt.

Extremismus / Kriminalität / Verfassungsschutz
07.07.2012 · 00:04 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.10.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen