News
 

Friedrich dringt auf Vorratsdatenspeicherung

Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich macht bei Themen der Inneren Sicherheit Druck auf den Koalitionspartner FDP. So sei es dringend nötig, eine neue Regelung zur Speicherung von Telefon- und Internetdaten zu erlassen, sagte der CSU-Politiker in Berlin. Ohne die Vorratsdatenspeicherung könne die Kriminalität im Internet nur unzureichend bekämpft werden. Die Union konnte sich mit der FDP bislang auf keine Neuregelung einigen. Im März 2010 hatte das Bundesverfassungsgericht die deutsche Regelung zur Vorratsdatenspeicherung verworfen.

Innere Sicherheit
04.04.2011 · 17:15 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
08.12.2016(Heute)
07.12.2016(Gestern)
06.12.2016(Di)
05.12.2016(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen