News
 

Friedrich: Deutschland weiter im Fadenkreuz von Terroristen

Berlin (dpa) - Innenminister Hans-Peter Friedrich sieht Deutschland weiterhin im Fadenkreuz islamistischer Terroristen. Es gebe keinen Grund, bei den Ermittlungen nachzulassen. Das sagte Friedrich bei der Vorstellung der Polizeilichen Kriminalstatistik in Berlin. Nach den Verhaftungen von drei mutmaßlichen Al-Kaida-Mitgliedern Ende April in Nordrhein-Westfalen sei man weiteren Verdächtigen auf der Spur. Nach der Tötung von Al-Kaida-Chef Osama bin Laden könne das Terrornetzwerk möglicherweise kurzfristig beweisen wollen, weiter handlungsfähig zu sein.

Innere Sicherheit / Kriminalität
20.05.2011 · 12:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen