News
 

Friedensnobelpreis erstmals für drei Frauen

Die jemenitische Menschenrechtlerin Tawakkul Karman (l), Liberias Präsidentin Ellen Johnson-Sirleaf (M) und die liberianische Menschenrechtlerin Leymah Gbowee (r). Fotos: Yahya Arhab, Alessandro Contaldo, UN PhotoGroßansicht

Oslo (dpa) - Nie zuvor ist der Friedensnobelpreis eine so ausgeprägte Frauensache gewesen: Zwei Frauen aus Liberia und eine Journalistin aus dem Jemen bekommen in Oslo die höchste Auszeichnung des Nobelkomitees. Alle drei setzen sich gegen Unterdrückung durch Krieg und Diktatur ein.

Nobelpreise / International
07.10.2011 · 21:43 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen