News
 

Fricke: Euro-Entscheidungen nicht in Hinterzimmern

Berlin (dpa) - Der FDP-Haushaltsexperte Otto Fricke erwartet eine Koalitionsmehrheit bei der Bundestags-Abstimmung über die geplante Erweiterung des Euro-Rettungsschirms Ende September. Es werde deutlich werden, dass nicht in Brüsseler oder Berliner Hinterzimmern entschieden wird, sondern im Deutschen Bundestag. Das sagte Fricke der Wochenzeitung «Das Parlament». Man müsse bei Kritikern in den Fraktionen unterscheiden zwischen denen, die aus ganz grundsätzlichen Erwägungen dagegen seien, und denen, die meinen, als Abgeordnete nicht richtig mitentscheiden zu können.

EU / Finanzen / Bundestag
12.09.2011 · 01:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen