News
 

Freund der Angeklagten sagt im Brunner-Prozess aus

München (dpa) - Im Prozess um den gewaltsamen Tod von Dominik Brunner hat ein Freund der Angeklagten als Zeuge Provokationen zu Beginn der Streiterei eingeräumt. Er habe vier Schüler bedroht und Geld verlangt, sagte der 18-Jährige als Zeuge vor dem Landgericht München. Alle seien angetrunken gewesen. Er glaube, dass der erste Schlag Brunners letztlich zu der tödlichen Eskalation führte. Er selbst war nicht dabei, als Sebastian L. und Markus S. den Manager mit Schlägen und Tritten tödlich verletzten. Die beiden müssen sich wegen Mordes verantworten.
Prozesse / Kriminalität
16.07.2010 · 12:56 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.05.2017(Heute)
24.05.2017(Gestern)
23.05.2017(Di)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen