News
 

Fresenius will Rechtsform wechseln und Aktien umwandeln

Bad Homburg (dts) - Das Medizintechnik- und Gesundheitsunternehmen Fresenius will seine Aktienstruktur durch Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien vereinfachen. Zudem soll die Rechtsform des DAX-Unternehmens in eine KGaA umgewandelt werden. Wie das Unternehmen mitteilte, haben Vorstand und Aufsichtsrat heute einstimmig beschlossen, beide Maßnahmen der ordentlichen Hauptversammlung der Gesellschaft vorzuschlagen. Die nächste Hauptversammlung soll am 12. Mai 2010 stattfinden. Bislang firmiert Fresenius als Europäische Gesellschaft (Societas Europaea, kurz SE), einer Rechtsform für Aktiengesellschaften in der Europäischen Union. Mit der Umwandlung in die KGaA soll eine Umwandlung der Aktienstruktur ermöglicht werden, ohne dass der Einfluss der gemeinnützigen Else Kröner-Fresenius-Stiftung verloren geht. Durch die Vereinheitlichung der Aktienstruktur soll unter anderem die Position der Fresenius-Aktie im DAX30 gefestigt werden. Dort sind derzeit lediglich die Vorzugsaktien und damit nur 50 Prozent des Grundkapitals der Gesellschaft berücksichtigt.
DEU / Unternehmen
30.03.2010 · 20:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen